Für die Lehrtätigkeit im Justizvollzug Nordrhein-Westfalen in Geldern suchen wir ab sofort in Teilzeit (30 Wochenstunden):

Lehrkraft (m/w/d) Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache (DAF) für Integrationskurse

  • Justizvollzugsanstalt Geldern
  • ab sofort
  • Teilzeit
  • befristet

Die Kolping Bildungsunternehmen zählen mit 230 Bildungseinrichtungen und rund 8.200 Beschäftigten zu den größten Bildungsträgern in Deutschland. Wir, die Kolping Bildung Deutschland gGmbH sind ein Unternehmen der Kolping Bildungsunternehmen und stehen mit 23 Bildungszentren und neun Pflegeschulen für erstklassige Kompetenz im Bereich beruflicher Erstausbildung, Umschulungen und Berufsqualifizierungen sowie Verbundausbildungen im Bereich der öffentlichen Hand und der Industrie.

Was Sie bei uns bewegen

  • Sind sind zuständig für die Vermittlung und Vertiefung von Deutschkenntnissen in Wort und Schrift im Rahmen von Integrationskursen.
  • Sie erteilen den Teilnehmenden lebenspraktischen Unterricht.
  • Sie unterstützen die Teilnehmenden bei der Integration.

Was Sie ausmacht

  • Praktische Lehr- und/oder Ausbildungserfahrung in Integrationskursen, DAZ und/oder Alphabetisierung bringen Sie mit.
  • Quereinstieg möglich: Ein abgeschlossenes Studium bzw. die Lehrqualifikation für Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Sie verfügen über Erfahrungen und Kenntnisse in möglichst vielen verschiedenen Kulturen.
  • Respekt, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie Stressresistenz stellen kein Problem für Sie dar.
  • Wir benötigen ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis (wird von der JVA beantragt).

Warum Sie sich für uns entscheiden sollten

  • 30 Tage Urlaub
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Jobrad
  • Tarifgebunden
  • Zwei zusätzliche freie Tage

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich einfach über den Online-Bewerben-Button.
Wir bei Kolping Bildung Deutschland legen Wert auf Vielfalt und Chancengleichheit, unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung oder sozialem bzw. religiösem Hintergrund.
 
Kontakt:
Frau Henrike Roth
 
0201 8929-572